Digital Health: Endlich gibt es nachhaltige Bewegung

Berliner VC Project A publiziert Whitepaper zum deutschen Gesundheitsmarkt

Berlin, 26. April 2018. Der deutsche Gesundheitssektor wandelt sich: Das E-Health-Gesetz ist in Kraft, das neue Bundesministerium für Gesundheit kündigt weitere Reformen an und weitere Lockerungen des Fernbehandlungsverbots sind absehbar, was neue Wege für eine fortschrittliche Arzt-Patienten-Kommunikation eröffnet.

Uwe Horstmann, Partner des Venture Capital-Fonds Project A, hat gemeinsam mit Wirtschaftsredakteur Florian Sievers ein Whitepaper mit dem Titel “Digital Health: Chancen für etablierte und neue Player im deutschen Gesundheitswesen” veröffentlicht. Darin kommen zwölf Experten aus der Gesundheitsbranche zu Wort, die die Potenziale und Herausforderungen von Digital Health aus verschiedensten Blickwinkeln betrachten. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für die Potenziale von Digital Health zu schaffen, zum Austausch anzuregen und die verschiedenen Interessenvertreter in einen konstruktiven Dialog zu bringen. Das Thesenpapier gibt eine Überblick über den aktuellen Stand im deutschen Gesundheitsmarkt, gibt Gründern Ratschläge und zeigt auf, wie andere Länder die Herausforderungen der Digitalisierung meistern oder eben auch an ihnen scheitern.

“Der deutsche Gesundheitsmarkt liegt bei der Digitalisierung im Vergleich zu anderen Branchen um ein Jahrzehnt zurück, doch endlich ist nachhaltige Bewegung in die Branche gekommen”, sagt Uwe Horstmann, Partner bei Project A und Co-Autor des Thesenpapiers. “Wir freuen uns sehr, dass wir so viele renommierte Experten für unser Projekt haben gewinnen können und hoffen, dass wir mit unserem Whitepaper gemeinsam zum konstruktiven Dialog beitragen.”

Am Mittwochabend versammelte Project A zusammen mit der Unternehmensberatung Roland Berger rund 150 führende Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit und Krankenversicherung zum offiziellen Launch-Event des Whitepapers. Auf dem Podium wurden die Herausforderungen speziell für Gründer und Investoren thematisiert. Zwischendurch sprach Gottfried Ludewig, Chef der neu geschaffenen Abteilung für Digitalisierung im Bundesgesundheitsministerium über seine Pläne, die Digitalisierung des Gesundheitssystems voranzubringen.

Project A beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahr 2012 intensiv mit dem Thema Digital Health. Neben drei Investments im Jahr 2016 in Qunomedical, Klara und KRY startete Project A-Partner Uwe Horstmann 2017 eine Video-Serie, in der er mit Experten wie Jens Spahn, Karsten Neumann, Sebastian Guth oder Lars Klingbeil über die Potenziale von Digital Health spricht.

Whitepaper herunterladen

Video-Mitschnitte der Veranstaltung werden in Kürze auf dem Project A-YouTube-Kanal veröffentlicht.

Experten im Whitepaper
Autoren: Uwe Horstmann, Partner bei Project A und Florian Sievers, Wirtschaftsredakteur

  • Sebastian Guth, Executive Vice President & CMO bei Bayer AG
  • Dr. Karsten Neumann, Senior Advisor bei Roland Berger
  • Fabian Hempel, Managing Director der Universitätsmedizin Greifswald
  • Jonas Pendzialek; Digital Office & Central PMO bei Techniker Krankenkasse
  • Timo Thranberend, Senior Project Manager bei Bertelsmann Stiftung
  • Dr. Henrik Matthies, CEO und Gründer von Mimi Hearings Technology
  • Jürgen Graalmann, Geschäftsführender Gesellschafter von Die Brückenköpfe
  • Prof. Dr. Volker Penter, Partner, Head of Health Care bei KMPG
  • Nora Blum, CEO und Gründerin von Selfapy
  • Tobias Meixner, CPO und Managing Director von smart Helios GmbH
  • Prof. Dr. med. Gernot Marx, Vorstandsvorsitzender bei Deutsche Gesellschaft für Telemedizin
  • Karin Schuler, Netzwerk Datenschutzexpertise

Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern und vergleichbare Technologien, um die Nutzung unserer Website zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und die Ausspielung von interessenbezogener Werbung zu ermöglichen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben einverstanden sind. Dort finden Sie auch Informationen zum Opt-out.

Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.