Pressemitteilungen

WorldRemit sammelt 40 Millionen US-Dollar ein

  • Londoner FinTech-Unternehmen will bis 2020 zehn Millionen neue Nutzer gewinnen
  • Gesamtinvestment in WorldRemit beträgt nun 220 Millionen US-Dollar

Berlin / London, 7. Dezember 2017. Der führende digitale Geldtransfer-Anbieter WorldRemit verkündet heute den Abschluss seiner Series C-Finanzierungsrunde über 40 Millionen US-Dollar. Das frische Kapital wird dafür verwendet, neue Märkte zu erschließen, innovative Produkte und Services anzubieten und an der Technologie weiterzuarbeiten, die den Mobile First-Ansatz unterstreicht.

Das FinTech-Unternehmen strebt eine neue Wachstumsphase an, in der bis 2020 zehn Millionen neue Nutzer in Entwicklungsländern gewonnen werden sollen. Die Series C-Runde wird angeführt von LeapFrog Investments, dem größten spezialisierten Investmentfonds mit Fokus auf schnell-wachsende Unternehmen mit sozialer Komponente in Entwicklungsländern. Die bestehenden Investoren Accel Partners und Technology Crossover Ventures (TCV) investierten mit signifikanter Beteiligung erneut. Das Gesamtinvestition in WorldRemit beträgt damit 220 Millionen US-Dollar.

WorldRemit besetzt einen wachsenden Anteil des 600 Milliarden US-Dollar schweren Marktes für digitalen Geldtransfer durch Migranten der sogenannten Remittances-Branche. Neben klassischem Geldtransfer bietet das Unternehmen weltweiten Geldversand auch an Mobiltelefone an. Im Bereich des “Mobile Money”, in dem die Telefonnummer des Empfängers wie eine Kontonummer funktioniert, ist WorldRemit weltweit führend. Das Prinzip des Mobile Money hat im Dezember 2015 die Auszahlungsmethode des Bargelds in seiner Beliebtheit überholt und wächst stark. Aktuell wird mit WorldRemit Geld aus über 50 Ländern in 148 Zielländer gesendet.

In Deutschland ist WorldRemit mit seinem Dienst seit Juli 2012 vertreten. Nach Angaben der Weltbank* wurden im Jahr 2016 Überweisungen von Deutschland ins Ausland im Wert von insgesamt rund 23 Milliarden US-Dollar getätigt. Über WorldRemit werden von Deutschland aus jährlich über 300.000 Transaktionen durchgeführt, eine Steigerung von 68% im Vergleich zum Vorjahr. Die beliebtesten Zielländer sind Kenia, die Philippinen, Ghana, Nigeria, Uganda, Indonesien, Indien und Bangladesh.

“WorldRemit wurde aus dem festen Glauben daran gegründet, dass es in digitalen Zeiten für Kunden einen besseren Weg gibt, Geld nach Hause zu Familien zu schicken, als über traditionelle Anbieter”, sagt Ismail Ahmed, Mitgründer und CEO von WorldRemit. “Die neue Finanzierung wird unser Wachstum beschleunigen und uns dabei helfen, unseren Dienst Millionen Nutzern weltweit näherzubringen. Wir freuen uns sehr, einen strategischen Investor überzeugen zu können, der unsere Vision teilt.”

In vorherigen Finanzierungsrunden investierten Technology Crossover Ventures (Series B-Runde, 2015) und Accel Partners sowie Project A (Series A-Runde, 2014). Letztere zählt zu den größten europäischen Series A-Runden bisher.

Über WorldRemit
WorldRemit ist der führende digitale Geldtransfer-Dienst, über den Migranten Geld an Freunde und Familie in über 148 Zielorte weltweit senden können. Die Mission von WorldRemit ist es, die Art und Weise, wie Menschen Geld versenden, durch Technologie zu vereinfachen und sicherer zu machen. Gründer Ismail Ahmed, ein Spezialist im Bereich Remittances und ehemaliger Compliance-Berater bei den Vereinten Nationen, startete WorldRemit 2010 mit Catherine Wines.
Seit der letzten Finanzierung 2015 hat WorldRemit 206 neue Partner-Dienste weltweit angebunden und sein Transaktionsvolumen um 400% vervielfacht. Im November 2017 wurde WorldRemit der erste Online-Geldtransfer-Partner des Fußballvereins Arsenal FC. Im Sommer verkündete das Remittances-Unternehmen die Integration des Zahlungsdienstes Android Pay.
WorldRemit beschäftigt rund 400 Mitarbeiter weltweit, mit Hauptsitz in London (Großbritannien) und mit Büros in den USA, Kanada, Südafrika, Singapur, Japan, Australien, Neuseeland und auf den Philippinen. Geldüberweisungen können über die WorldRemit-App oder online über die Website, ohne Vermittler oder Zwischendienstleister getätigt werden. Die Vorteile sind im Vergleich zu traditionellen Anbietern sofortiger Geldtransfer in fast alle Zielländer und verschiedene Auszahlungsarten wie Mobile Money, Banküberweisung, Barauszahlung und mobiles Airtime Top-Up (Aufstockung des Telefonguthabens).
Weitere Informationen zu WorldRemit auf (text: www.worldremit.com. link: https://www.worldremit.com).

Quelle: The World Bank: “Migration and Remittances Data” URL (Stand 16. November 2017)

Pressekontakt
Konstanze Pflüger
030 340 606 321
konstanze.pflueger@project-a.com

Diese Seite verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern und vergleichbare Technologien, um die Nutzung unserer Website zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und die Ausspielung von interessenbezogener Werbung zu ermöglichen. Wenn Sie den Besuch unserer Website fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben einverstanden sind. Dort finden Sie auch Informationen zum Opt-out.

Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.