Portfolio Press

Catawiki aus Project A-Portfolio schließt Finanzierungsrunde über 75 Mio. Euro ab

Amsterdam/NewYork/Berlin, 30. Juli 2015. Catawiki, das Online-Auktionshaus für außergewöhnliche Objekte und Sammlerstücke, erhält mit dem erfolgreichen Abschluss seiner Series C-Finanzierungsrunde einen Betrag von 75 Mio. Euro ($82M).

Catawiki ist seit September 2014 im Portfolio des Berliner Frühphaseninvestors und Company Builders Project A Ventures und das am schnellsten wachsende Online-Auktionshaus in Europa. Nun gibt es seine Series C-Finanzierung mit Lead Edge Capital als Lead-Investor bekannt. Zudem beteiligen sich die bisherigen Investoren Project A Ventures und Accel Partners sowie einige ehemalige Führungskräfte von Booking.com, darunter auch der ehemalige CMO Arthur Kosten.

René Schoenmakers (CEO) und Marco Jansen (CTO) haben das Unternehmen 2008 gegründet, um einen Marktplatz für Sammlerstücke wie Comic-Bücher oder Briefmarken zu etablieren. Seitdem hat das Unternehmen seine Auktionen auf über 60 Kategorien ausgeweitet und ist schnell zum führenden europäischen Marktplatz in diesem Bereich geworden. Professionelle Auktionatoren fungieren als Kategorie-Experten, die alle Auktionen kuratieren und leiten. Zu den größten Kategorien zählen derzeitig Schmuck, Kunst, Oldtimer und Armbanduhren. Bei den bisherigen Versteigerungen waren u.a. eine Strähne von Napoleons Haaren, ein Kieferknochen eines Tyrannosaurus Rex, das erste Tim und Struppi-Comic, ein Jaguar E-Type Cabrio sowie eine Flasche 1975er Romanée-Conti Grand Cru dabei.

catawiki-founders-rene-marc_

Die Catawiki-Gründer René Schoenmakers (CEO) und Marco Jansen (CTO) ©Jaspar Moulijn

Seit der 10 Mio. Euro Series B-Finanzierung im Jahr 2014 blickt Catawiki auf ein beeindruckendes Wachstum zurück. In den letzten 12 Monaten hat das Unternehmen seinen Umsatz um 300 Prozent steigern können. Dabei hat sich die Anzahl der Auktionskategorien verdoppelt und es werden mittlerweile 15.000 Auktionslose pro Woche verkauft. Catawiki hat seine Plattform zudem auf Italien, Spanien und Großbritannien ausgeweitet. Auch das Team am Berliner Standort ist in den letzten Monaten stetig gewachsen.

„Die Traktion unseres Unternehmens im letzten Jahr zeigt, dass Menschen auf der Suche nach einem neuen und besseren Weg sind, um einzigartige Objekte zu kaufen und zu verkaufen. Wir konnten außergewöhnlich schnell wachsen, ohne dabei viel Geld aus der vorherigen Finanzierungsrunde auszugeben“, sagt René Schoenmakers. „Die neue Finanzierung wird es uns ermöglichen, viele neue Produkt-Features in unsere Plattform zu integrieren und schneller als ursprünglich geplant in neue Märkte zu expandieren. Es ist an der Zeit Gas zu geben und die Vorteile zu nutzen, die sich durch diese riesige Chance ergeben.“

Mit der neuen Finanzierung plant Catawiki zusätzlich zur Stärkung der Präsenz in den existierenden Märkten, in neue europäische und internationale Märkte zu expandieren und so auf dem bisherigen Erfolg aufzubauen. Im Zuge dessen hält das Unternehmen weiterhin nach erstklassigen Führungskräften für unterschiedliche Bereiche des Unternehmens Ausschau und hat aktuell hunderte offene Stellen. Der Fokus liegt auf dem Aufbau eines starken Software Development-Teams mit erfahrenen Entwicklern, es werden jedoch auch Auktionatoren, Inside Sales Executives sowie Country Manager gesucht.

„Ein Jahr nach unserer ersten Investition und einer sehr erfolgreichen und intensiven Zusammenarbeit freuen wir uns, das Catawiki-Team weiterhin, nicht nur mit finanziellem Investment, sondern auch operativ unterstützen zu können“, so Uwe Horstmann, Mitgründer und Geschäftsführer bei Project A Ventures.

Mitchell Green, geschäftsführender Gesellschafter von Lead Edge Capital: „Lead Edge hat eine starke Tradition im Hinblick auf Investitionen in Online-Marktplätze. Catawikis kuratiertes Angebot hat uns fasziniert, doch wirklich beeindruckt haben uns die enorme Marktgröße, das hochgradig kapitaleffiziente Geschäftsmodell sowie die bemerkenswerten Unit Economics, in denen sich die Sympathie der Käufer und Verkäufer für die Plattform widerspiegelt. Wir freuen uns darauf, Catawiki dabei zu unterstützen eine globale Auktionsplattform aufzubauen.“

Michiel Kotting, Partner bei Accel: „Als wir René und Marco zum ersten Mal begegnet sind, hat man gleich gemerkt, dass sie mit Leidenschaft bei der Sache sind und einen starken Führungsstil besitzen. Diese Qualitäten haben sich als wesentliche Motoren in Catawikis bisherigem Wachstum erwiesen. Es ist schön zu sehen, wie populär der Marktplatz seit unserer ersten Investition geworden ist und wir freuen uns darauf, das Unternehmen weiterhin zu unterstützen, wenn es auf internationaler Ebene expandiert.“

Lorrie Norrington, operativer Partner bei Lead Edge Capital, wird Catawiki als Beraterin zur Seite stehen. Als ehemalige Vorsitzende von eBay Marketplaces bringt sie ein enormes Maß an Erfahrung in der Führung globaler Marktplätze mit. Mit ihrer Expertise wird Norrington den Vorstand des Unternehmens bereichern, zu dessen Mitgliedern bereits Arthur Kosten zählt. Kosten war einer der treibenden Kräfte hinter dem Wachstum von Booking.com, als er von 2003 bis 2012 als CMO in dem Unternehmen tätig war.

Mittlerweile ist Catawiki eine etablierte Plattform für Käufer und Verkäufer einzigartiger Objekte geworden. Nutzer aus der ganzen Welt vertrauen auf Catawiki, dessen Team bereits aus 200 Mitarbeitern in fünf Nationen darunter Frankreich, die Niederlande, Belgien, Großbritannien und Deutschland, besteht. Mit dem attraktivem Angebot in den freitags um 12:00 Uhr CET stattfindenden Auktionen wird Sammlern jede Woche eine spannende Auswahl an Objekten in höchster Qualität angeboten.

Download German press release
English Press Release
Download image

Über Catawiki

Catawiki ist das am schnellsten wachsende Online-Auktionshaus für außergewöhnliche Objekte und Sammlerstücke in Europa. René Schoenmakers (CEO) und Marco Jansen (CTO) haben das Unternehmen 2008 gegründet, um einen Marktplatz für Sammler zu schaffen. Seitdem ist Catawiki für diese zur größten Anlaufstelle im Internet geworden. Seit 2011 bietet Catawiki wöchentliche Auktionen in 60 Kategorien an, von Oldtimern bis hin zu Armbanduhren. Die Auktionen werden von Experten betreut, die eine vielfältige, qualitativ hochwertige Auswahl an Auktionsobjekten garantieren. Catawikis spezielles Zahlungssystem bietet zudem einen einfachen und sicheren Geldtransfer.
http://www.catawiki.de

Über Lead Edge Capital

Lead Edge Capital ist ein globaler Wachstumsphaseninvestor, der Unternehmern flexibles Kapital sowie weitreichende fachliche Kenntnisse durch ein globales Netzwerk an Partnern bereitstellt. Dieses setzt sich aus den wichtigsten Investoren des Lead Edge-Fonds zusammen, darunter Führungskräfte, Unternehmer und Dealmaker. Während der letzten zehn Jahre hat Lead Edge Capital in zahlreiche erfolgreiche Internet- und Softwareunternehmen investiert, darunter u.a. Alibaba Group, Appirio, Bazaarvoice, BlaBlaCar, Catawiki, Delivery Hero, DrillingInfo, Duo Security, Marketo, Mindbody, Refinery29, Serena & Lily, VivaReal und Xamarin. Lead Edge verwaltet ein Vermögen von über $850 Mio. und hat seinen Unternehmenssitz in New York City.
http://leadedgecapital.com/

Über Accel

Accel Partners ist ein führendes globales Venture Capital-Unternehmen im Bereich Früh- und Wachstumsphaseninvestment. Accel unterstützt Unternehmer, die die nötigen Qualitäten mit sich bringen, um ein erstklassiges, branchenführendes Unternehmen aufzubauen. Accel blickt auf mehr als drei Jahrzehnte an Erfahrungen im Aufbau und in der Unterstützung von Unternehmen zurück. Accel identifiziert und investiert in Unternehmen, die das Wachstum zukunftsträchtiger Branchen vorantreiben. Accel hat bereits zahlreiche globale Plattformen unterstützt, darunter u. a. Atlassian, BlaBlaCar, Dropbox, Etsy, Facebook, Flipkart, Funding Circle, Kayak, QlikTech, Simplivity, Slack, Spotify, Supercell und World Remit.
www.accel.com

Über Project A Ventures

Project A Ventures ist ein Berliner Frühphasen-Investor und Company Builder im Bereich Digitaler Technologien. Mit Finanzierung und operativer Kompetenz unterstützt Project A Start-ups dabei, eigenen Fähigkeiten in zentralen Funktionsbereichen aufzubauen. An den Standorten in Berlin und São Paulo arbeiten Spezialisten aus Bereichen wie IT/Produkt, Marketing/CRM, Business Intelligence und Organisationsaufbau. Project A hat in den letzten Jahren aktiv zum Aufbau erfolgreicher Unternehmen wie Tirendo, nu3, Glow, Eyeota, World Remit oder Tictail beigetragen. Mehr über Project A Ventures auf http://www.project-a.com/ sowie auf den Blogs http://insights.project-a.com/ und http://goto.project-a.com/.